Wahlkampf in der wirklich heißen Phase

Hameln. 14 Uhr. Wir stehen mitten in der Fußgängerzone und mitten in der Sonne. Hurra, es ist endlich Sommer in Deutschland. Aber es ist so heiß, dass die Menschen einschließlich uns selber doch ziemlich matschig wirken. Es scheint so, meinte Jan Zimmermann, als ob es fast zu anstrengend wäre, den Arm zu heben, um einen Zettel entgegen zu nehmen. Wir wollen aber noch ein paar Zettel verteilen. Denn heute Abend will ich über Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie sprechen und diskutieren. Weil ich es einfacher finde, spreche ich die Menschen auf eine Unterschrift für bundesweite Volksentscheide an. Mehr Demokratie e.V. hat im Rahmen der Kampagne „Volksentscheid – bundesweit“ eine Unterschriftensammlung gestartet.

Und dann bleiben doch ein paar Menschen stehen, einige kommen sogar zum Infostand, ganz freiwillig sozusagen. Nach dem Thema Volksentscheid kommen wir schnell zu Demokratie und Piraten. Schließlich habe ich auch den Infostand des KV Hameln im Rücken, der mit seinem Piratenoutlook etwas hermacht.

Nach einem erholsamen Fußbad im Stadtbrunnen bauen wir um 17 Uhr ab und trinken bei Claudia Schumann, Direktkandidatin für Wahlkreis 46 Hameln-Pyrmont und Holzminden, noch einen Kaffee. Anschließend fahren wir zum Veranstaltungsort.

20 Menschen sind da, mehr als ich erwartet hatte, und wir diskutieren fast zwei Stunden über Demokratie, Lobbyismus und Volksentscheide. Es sind auch welche da, die wir beim Infostand gesehen haben. Und überhaupt auch ein paar neue Gesichter, die Veranstaltung wurden in den Lokalmedien gut angekündigt. Also wenn wir flächendeckend KV Hamelns hätten, ich glaube, wir würden auf über 10 Prozent kommen.

Es war dann noch ein schöner Abend mit politischen und privaten Themen, Wahlkampf ist schön und anstrengend. Und am nächsten Morgen dann über Twitter und wahlrecht.de die Meldung, dass die Piraten nach einer Forsa-Umfrage bei 4 Prozent liegen. Und obwohl Till Zimmermann mir tags zuvor überzeugend erklärt hat, dass die Aussagekraft dieser Umfragen begrenzt ist, freue ich mich. Yep, es geht voran.

Was denkst du?